#eintageinwerk Episode 05 mit Lea Renner

Episode 05 von unserem Web-Video-Format #eintageinwerk steht in den Startlöchern. Damit ihr schon mal wisst, mit wem wir dieses Mal einen Tag voller Power und handwerklichem Geschick verbracht haben, gibt’s das obligatorische Formfragen-Interview, mit dem ihr Euch die Zeit bis zum Release der neusten Folge etwas vertreiben könnt. 

Lea hat sich vor einiger Zeit einen schönen Ford Kastenwagen gekauft, den sie in Eigenregie zum mobilen Zuhause ausgebaut hat. Auf ihrem nagelneuen Instagram-Kanal kann man bei der Entstehungsgeschichte von Fred zusehen. Lediglich eine Trockentrenntoilette fehlte Lea noch in ihrem Van. Diese Baustelle ging Julian jetzt mit ihr an bei #eintageinwerk. Damit ihr und wir Lea schon einmal besser kennenlernen, könnt ihr euch heute die Zeit mit dem #eintageinwerk Steckbrief von Lea vertreiben.

Lea im #eintageinwerk Steckbrief

Name: Lea
Alter: 30
Herkunft: Heidelberg
Wohnort: Köln
Instagram: @freddy_and_fred_on_tour
Website: freddy-and-fred-on-tour.de

Lea Renner im #eintageinwerk Interview

Wir haben auch Lea unsere #eintageinwerk Formfragen gestellt, um ein bisschen mehr über die Wahlkölnerin und ihre Van-Projekt zu erfahren und euch die Möglichkeit zu geben, es uns gleich zu tun. Darum folgen jetzt Leas Antworten auf die #eintageinwerk Interviewfragen. Viel Spaß beim Lesen!

Womit verbringst Du Deine Zeit?

In den letzten Monaten hab ich die meiste Zeit damit verbracht mein Auto bewohnbar (und fahrbar) zu machen. Da dies nun endlich fertig ist, werde ich hoffentlich bald wieder meiner Lieblingstätigkeit „Reisen“ nachgehen können. Zudem liebe ich, wie wahrscheinlich jeder, gutes Essen 🙂 um dieses Hobby ausgiebig betreiben zu können , findet ihr mich auch recht oft beim Sport 🙂 Sonst das Übliche wie Freunde, Lesen und mehr.

Womit verdienst Du Dein Geld?

Ich arbeite im Marketing (für Elektrowerkzeuge, was in den letzten Monaten besonders hilfreich war 😀 )

Was möchtest Du in Deinem Leben noch lernen?

Schwierig alles aufzuzählen. Das sind schon jetzt so viele Sachen: Von diversen Sportarten bis bin zur Weiterentwicklug von bestimmten Verhaltensweisen. Ich versuche mich im Moment daran, eine weitere Sprache zu lernen und mir eine eigene Homepage zu erstellen.

Du gehst auf eine einsame Insel und darfst nur ein Gericht mitnehmen, was Du jeden Tag essen wirst?

Über diese Frage habe ich mir als jemand, der gerne isst, natürlich sehr lange Gedanken gemacht: Die Antwort ist: Pizza. Aus folgenden Grund: Man kann sie kalt und warm essen und sie immer verschieden belegen.

Du hast einen Wunsch frei für diese Welt?

Wir schnellstmöglichst lernen klimaschonend zu leben.

Stell Dir vor Du willst die Welt ein Stückchen besser machen, was würdest Du tun?

Ich versuche in meinem Alltag bewusst auf ein paar Dinge zu achten, wie Mülltrennung/ Recyclen oder regionale, saisonale und unverpackte Produkte zu kaufen. Fahre in der Stadt hauptsächlich Fahrrad und esse zu 95% vegetarisch. Ich denke wenn alle ein nur ein wenig mehr auf solche Kleinigkeiten achten würden, wäre schon ein großer Schritt getan.

#eintageinwerk – Was soll entstehen und warum?

Eine Trockentrenntoilette! Hört sich erst einmal nach einem nicht so spannenden Thema an, aber das täuscht. Durch meinen Camper bin ich das erste Mal auf das Thema gekommen – Denn das Bedürfnis aufs Klo zu gehen haben wir alle irgednwann. Da Chemietoiletten für mich keine Option waren, kam ich auf Trockentrenntoiletten. Wie das Wort schon erklärt, trennt man hier „Trocken“ und „Flüssig“. Wir alle kennen die überlaufenden, nicht besonders gut riechenden Dixi Klos. Das wird durch die Trennung vermieden. Ich hoffe durch diese Folge auf eine andere nachhaltige Möglichkeit aufmerksam zu machen. Hier wird weder Chemie noch Wasser benötigt. Auch kann man die „Reste“ kompostieren und z.B. zum Düngen verwenden. Vielleicht aucheine Idee für die Stadt Köln für öffentlichte Toiletten wie z.B. am Grüngürtel.

Gib Dir selbst ein bisher nicht dagewesenes Pseudonym?

Prinzessin auf der Trenntoilette?

Hast Du schon eine Idee, was Du einen Tag lang verschenken möchtest und an wen?

Da ich durch meinen Camper gelernt habe, wie man günstig, einfach und vorallem platzsparend Möbel (und andere Dinge für das alltägliche Leben) plant und baut, würde ich diese Erfahrung und mein gelerntes Wissen gerne weitergeben und jemanden/ ein Verein ein Tag damit bei einem Projekt unterstützen. Werkzeuge sind natürlich auch vorhanden! Ich dachte an Vereine, wie die kleinen Wohnboxen, die das Team von Little Homes Köln e.V. in Deutschland für Obdachlose baut. Gerne natürlich auch andere soziale Vereine 🙂

Die ganze Episode von #eintageinwerk mit Lea Renner findet ihr schon bald auf unserem YouTube-Kanal. Lasst gerne ein Abo da, wenn ihr nicht verpassen wollt, wie wir mit Lea eine Trocken-Trenn-Toilette für ihren Van bauen.

Wenn ihr mit eurem Projekt selber ein Teil von #eintageinwerk werden wollt, freuen wir uns auf eure Bewerbung über das #eintageinwerk Kontaktformular

1 Comment