Die unter Profis beliebte Capture One Software bekommt eine eigene iPad App. Noch dieses Jahr soll die Software, die gerade bei professionellen Fotografen und Fotografinnen beliebt ist, auch auf das iPad kommen und damit weitere Anwendungsmöglichkeiten schaffen. Der Workflow für unterwegs.

Wie nutze ich Capture One?

Auch ich habe dieses Jahr mal wieder eine neue Lizenz abgeschlossen, denn Capture One gibt es anders als Lightroom auch weiterhin in einer Single-Lizenz und nicht im Abo. Ich nutze Capture One vor allem für Tethered-Shootings, also alle Produktionen wo der Kunde vor Ort ist und einen direkten Einblick in das produzierte Material bekommen soll. Capture One hat sich da für mich durchgesetzt, weil es einfach viel schneller ist als Lightroom, obwohl Lightroom Tethered-Shooting auch anbietet.

Auf den neuen M1 Chips von Apple läuft Capture One inzwischen noch besser, weswegen ich schon gar nicht mehr ausprobiert habe, mit Lightroom ähnliche Performance zu erreichen.

Capture One iPad App kommt und Beta-Phase soll schon im April 2022 beginnen
Capture One iPad App kommt und Beta-Phase soll schon im April 2022 beginnen

Capture One iPad App

Natürlich soll die Capture One iPad App (→ Warum das iPad Pro doch keine Fehlinvestition war?) die bekannten Funktionen vor allem mobil zugänglich machen. Bildbearbeitung, Auswahl und Co. Für mich ist das in den meisten Fällen irrelevant, allerdings kann die Capture One iPad App wohl auch Tethered-Shootings möglich machen, was interessant ist, denn es würde dann das MacBook Pro ablösen können. Die Vorteile für’s iPad liegen dann auf Hand. Im wahrsten Sinne des Wortes. Kleiner, mobiler, Leichter, Flexibler. Wenn Tethered reibungslos funktioniert. Die entsprechenden Kabel gibt’s von Tethered-Tools ja bereits für den USB-C Anschluss. Es fehlte bisher also nur die App, die nun in diesem Jahr kommen soll.

Tethering, Layers and Masks, and cloud sync to come

Capture One

Die Capture One iPad App in der Beta testen

Wer Bock hat sich schon vor dem offiziellen Release mit der App zu beschäftigen, hat die Möglichkeit über die Capture One Website Zugriff auf die Beta zu bekommen, die für April 2022 angekündigt ist. Dafür müsst ihr lediglich euren Namen und eine E-Mail-Adresse hinterlegen, die wird dann für den Beta-Test in Apple’s eigene TestFlight Umgebung eingebunden und damit für die App-Installation freigeben. TestFlight ist eine Funktion die App Entwicklern im Apple Developers Umfeld zur Verfügung steht, um Apps in einem frühen Stadium bestimmten Menschen freizugeben, die diese App dann bereits auf ihren Apple Geräten installieren und testen können.