Rheinkilometer

688

Was hat es mit der Nummer 688 eigentlich auf sich? Spätestens seit dem Release unserer College-Jacken stellt sich der ein oder andere diese Frage.

Google sei dank, kann sich jeder diese Frage selbst beantworten. 688 in Zusammenhang mit der Domstadt am Rhein hat nämlich eine ganz einfache Bedeutung.

Im Jahr 1939 kamen schlaue Vorfahren auf die Idee, den Rhein nach seiner Messung in Kilometerabschnitte einzuteilen. So, wie wir es heute auch von Autobahnen kennen. Die Vorteile und der Nutzen liegen auf der Hand. Den Ursprung und entsprechenden Nullpunkt der Kilometereinteilung findet sich heute in der Mitte der alten Konstanzer Rheinbrücke. Seinen Ende findet das Binnengewässer bei Kilometer 1036,20 in den Niederlanden, wo er in die Nordsee mündet.

Wer hier auf den Pollerwiesen, dem Niehler Hafen oder der Altstadt unterwegs ist, findet große weiße Tafeln mit schwarzen Ziffern, die den Rheinkilometer in vollen Zahlen anzeigen.

Rheinkilometer 688 befindet sich direkt im Herzen Kölns. Von der Schääl Sick gibt’s dort einen wunderschönen Blick auf den Dom und den Rheinpegel!

Und das war’s schon. Das offene Geheimniss um die 688 und die Rheinkilometer in Köln.